lilaweiss.de
Name: Passw:  oder Registrieren
Passwort vergessen?

Treffpunkt

Hallo, Fans des VfL Osnabrück
Diese Seite soll es Euch ermöglichen, selbst zu den VfL-Seiten beizutragen, Fragen zu stellen, Neuigkeiten auszutauschen usw.

Beitrag verfassen
Zur Registrierung von Benutzernamen geht es hier


 Start    Vorherige Seite   Nächste Seite    Ende 
Mr.m   Artikel 766503   Freitag, 10. November 2017 23:56
Schon kurios, dass es knappe 130 km nördlicher einen großen Bruder vom VfL gibt... wenn es nicht so traurig wäre würde ich lachen...
Abseitsfalle   Artikel 766502   Freitag, 10. November 2017 23:51
Ich finde die Lobeshymne auf Graschtat am unterhaltsamsten.
Bodo   Artikel 766501   Freitag, 10. November 2017 23:26
Spätestens bei Uwe Brunn wird’s arg durchsichtig @ uboot scharnhorststrasse.
Mfg
5. Kolonne
Schluckspecht   Artikel 766500   Freitag, 10. November 2017 22:46
So, Schritt 1 sind sie gegangen.
Schluckspecht   Artikel 766499   Freitag, 10. November 2017 22:26
Man stelle sich vor, die Schweden bringen das 1:0 über die Zeit und treffen dann Montag in Mailand. Drei Buden machen die Italiener vermutlich nicht. Nitro zeigt das übrigens Montag live.
Greif   Artikel 766498   Freitag, 10. November 2017 22:21
Mit The Stand zum Weiterso. Dann braucht man sich keinen Kopf zu machen, wohin die Reise weiter geht.
Alzenauer   Artikel 766497   Freitag, 10. November 2017 22:17
1:0 Schweden.
Schluckspecht   Artikel 766496   Freitag, 10. November 2017 22:16
Heja Sverige!!!!
HerrRossi   Artikel 766495   Freitag, 10. November 2017 22:15
Mensch Leute, beachtet doch mal die Überschrift unter der hier alle schreiben!

Da steht:"Hallo, Fans des VfL Osnabrück
Diese Seite soll es Euch ermöglichen, selbst zu den VfL-Seiten beizutragen, Fragen zu stellen, Neuigkeiten auszutauschen usw."

Also diese Seite ist für Fan´s des VfL.
Nicht für Angestellte des VfL oder sonstige Personen die finanziell vom VfL profitieren.
Also bitte hier nicht schreiben wenn Mama oder Papa seine/ihre Kohle mit der GmbH & co KGaA macht.
Gilt natürlich auch für Gummistiefelträger, Telgte-Süd und allen anderen Gestalten die Osna nicht wohlgesonnen sind. Verpisst euch!
Mr.Zylinder   Artikel 766493   Freitag, 10. November 2017 22:00
In Wembley ist ja noch schlechtere Stimmung als bei Heimspielen der deutschen Mannschaft. Das ist ja ziemlich erschreckend.
Abseitsfalle   Artikel 766492   Freitag, 10. November 2017 21:50
Herrlich, einfach genau das Gegenteil von TheStand machen und man hat eine gescheite Entscheidung getroffen.
Loki   Artikel 766491   Freitag, 10. November 2017 21:48
Satire. Der TP lebt. :-D
Alan_Harper2   Artikel 766490   Freitag, 10. November 2017 21:46
Schöne Werbebotschaft. Ich würde es so abdrucken. Gute Arbeit!
TheStand   Artikel 766489   Freitag, 10. November 2017 21:34
Jeder hat sicher seine eigenen Ansichten über die Kandidaten.
Hier meine:

HÜLSMANN: macht einen präsidablen Eindruck. Als ehem. Wirtschaftsmanager mit reichlich know how dazu wohl bestens vernetzt in der Osnabrücker Wirtschaft und darüber hinaus. In Erinnerung bleiben Verinsmitgliedern sicher sein herzblut Ansprachen in einigen JHVs.
MMn eine gute Wahl für den VfL.

FREDDY FENKES: als Initiator und einer der Macher des VfL Museums bekannt und ausgewiesener VFLer. mit Herz und Sinn auch für die Tradition. Als (Ex-) Unternehmer sicher auch mit Blick und Verstand für wirtschaftliche Zusammenhänge und Notwendigkeiten.
Passt mMn gut in den VfL Vorstand.

UWE BRUNN: bringt das sportliche Know How als langjähriger Profi und VFLer mit ein was auch im Vorstand des Vereins mMn notwendig ist. Gelernter Sparkassenkfm und selbstständiger Versicherungkfm.
Als ehemaliger Rekordspieler und Aufstiegsheld eine Identifikationsfigur des VfL

MICHAEL WERNEMANN: bringt als langjähriger Gastronom und Hotelkaufmann sicherlich auch Erfahrung in wirtschaftlicher Hinsicht mit. Wollte vor 4 Jahren schon mal antreten und bezeichnet sich auch als langjähriger Fan und Vollblutt VFLer. Gerade im Südkreis als Fußballer bekannt und vernetzt.
Könnte passen, allerdings kann ich ihn noch schlecht einschätzen.

BEIRAT
Gibt ja nun nur einen Kandidaten für nun zwei freie Pätze.
OLAF BECKER: an der fachlichen Eignung gibt es aber wohl auch keine echten Zweifel.

AUFSICHTSRAT
CHRISTIAN DETERMANN: (Chris Rabbatz) seine Qualifikation Automobilverkäufer, ehem. Stadionsprecher und ehem Stimmungsmusiker ( die Hände zum Himmel...)Herzblut für den VfL seit den 90ern.
Für mich mMn doch etwas zu wenig für einen von zwei Plätzen im Aufsichtsrat.

ALICE GRASCHTAT: 64Jahre, bekannt als langjährige VfLerin, Osnabrücker Politikerin, Ehem Stadträtin, Landtagsabgeordnete, ... viel Erfahrung als Aufsichtsrätin in verschiedenen Unternehmen, seit letztem Jahr auch bereits für ein Jahr im VfL Aufsichtsrat. Bestens vernetzt in der Kommunalpolitik.
Vollprofi als Aufsichtsrätin.

ALEXANDER STUCKENBERG: 24jähriger Kandidat der Fanabteilung. Sparkassenkfm. 2.Vorsitzender der FA und deshalb dort bestens vernetzt und unterstützt.
Er wird voraussichtlich, dank der geschlossenen Wahl der Fanabteilung, seinen Platz im Aufsichtsrat erhalten.
Ich halte ihn trotz seines sicher großen Engagements für keine sehr glückliche Wahl, sein sehr junges Alter seine Qualiikation als Sparkassenangestellter ist mMn doch noch zu dünn. Befürchte er könnte im Aufsichtsrat untergehen, da war sein Vorgänger Axel Balzer doch ein ganz anderes Kaliber.
Gut, vielleicht können ihn andere besser einschätzen.

FRANK KNÄUPER: 55Jahre, bringt als selbstständiger Unternehmer sicherlich wichtige wirtschaftliche Kompetenz mit ein. Neben Harry Krogull ist er einer der Köpfe der Schwimmabteilung und dort entsprechend vernetzt. Unternehmerische Erfahrung und auch die wünschenswerte Beteiligung der Schwimmabteilung im Aufsichtsrat sprechen sicherlich für ihn.

Qual der Wahl. 2 aus 4 für den Aufsichtsrat.
Insgesamt hätte ich mir aber doch mehr überzeugende Kompetenz zur Auswahl gewünscht.
Schluckspecht   Artikel 766488   Freitag, 10. November 2017 21:21
Das neue DFB-Trikot sieht aus, als wenn beim Schwarz-Weiß-Drucker, die Tintenpatrone fast leer war.


@VfL

2:2 beim Kellerkind der Oberliga macht nicht gerade Mut für die weiteren Spiele, auch wenn es nur ein Test war und viele junge Leute getest wurden.
Greif   Artikel 766487   Freitag, 10. November 2017 20:32
@stefan2503

wie bist du denn drauf. Freust dich, wenn deine Mannschaft einen Treffer kassiert. Und du willst Fan sein? Lächerlich.
lila-weisserReiter   Artikel 766486   Freitag, 10. November 2017 20:16
Jetzt Sportland auf NDR 1 über den VfL!
Goikoetxea   Artikel 766485   Freitag, 10. November 2017 20:08
Coach bei Gütersloh Vatmir Vata.
Da isser also geblieben.
stefan2503   Artikel 766484   Freitag, 10. November 2017 19:56
Lol 1:1
stefan2503   Artikel 766483   Freitag, 10. November 2017 19:51
1:0 VFL
Goikoetxea   Artikel 766482   Freitag, 10. November 2017 19:21
Sorry, gerade kleine Lese- Rechtschreibschwäche gehabt.
Habe aus Herrn Rossis "an-" "ab"gesagt gemacht.
Obwohl, bei dem Regen...
Eversburger   Artikel 766481   Freitag, 10. November 2017 19:08
Fake news. Spiel läuft.
Goikoetxea   Artikel 766480   Freitag, 10. November 2017 19:03
Güterloh abgesagt? Schade!
Nicht dass ich da hin wollte, aber Spielpraxis kann die Mannschaft ggw. glaube ich gut brauchen.
HerrRossi   Artikel 766479   Freitag, 10. November 2017 18:32
Danke f-a-j-d für den Bericht von gestern Abend. Auch wenn er an Ali gerichtet ist hab ich ihn gelesen.
Hört sich ja nicht gut an.
Nun gut, zurück zum Sport. Gütersloh ist angesagt.
Streifenpullover   Artikel 766478   Freitag, 10. November 2017 18:29
Pokal-Halbfinale gegen Drochtersen/Assel.
früher-allwetterfan-jetzt-durchschnittsfan   Artikel 766477   Freitag, 10. November 2017 16:23
@Ali
Das ist in der Tat etwas bizarr. Uwe Brunn hat mehrfach betont, vor allen Abstimmungen über die Zulassung von Bewerbern den Raum verlassen und die Ergebnisse erst später aus Rundmails erfahren zu haben. Bernhard Lanfer hat er demnach genau eine Frage gestellt, die diesem nicht gefallen hat. Irgendwie hat es da intern geknirscht, ggf. auch zwischen weiteren Personen. Ein etwas angefressener B. Lanfer hat das durch die Blume hinreichend angedeutet, ohne schmutzige Wäsche zu waschen und mit dem Finger auf einzelne Personen zu zeigen. Er war wohl bei einer Anhörung von bis dato drei Kandidaten dabei und hat sich danach (kurz vor Fristende) erst entschieden, selbst zu kandidieren. Ob er über die erste Bewerberrunde auch mit abgestimmt hat, dazu habe ich nichts mitbekommen. In wieweit da ein Unterschied zum Verhalten von Brunn bestehen könnte, hat sich mir leider erst im Nachhinein als Frage aufgedrängt.
Ein Geschmäckle bleibt somit, wie ohnehin schon öfter beim Wahlausschuss.
Dass ein solcher vom DFB verlangt wird, ist unstrittig. Ziemlich unglücklich ist jedoch, dass im Falle des VfL der Geschäftsführer über seinen Vorgesetzten (Präsident = Beiratsvorsitzender = oberstes Kontrollorgan) mitbefindet und aus dem Präsidium ausgerechnet derjenige teilnahm, der als einziger amtierendes Präsidiumsmitglied selbst wieder antritt.
Dazu die streitbaren Aussortierungen mir geeignet erscheinender Bewerber vor drei Jahren und jetzt der von verschiedenen Seiten unstimmig dargestellte Fall der sicher ebenso streitbaren wie mit dem VfL tief verwurzelten Person Kalla Wefel. Alles nichts, was aus den DFB-Auflagen heraus notwendig wäre, sondern hausgemacht ist.

Immerhin gab es gestern aus mehreren Richtungen klare Andeutungen, dass in der Causa des Rechtsanwaltes mit "spezieller" Weltanschauung im Hintergrund gehandelt wird. Immerhin da rechne ich mit einer eindeutigen Verbesserung der Lage. Mag sein, dass man das still und leise versucht, für mich zählt das Ergebnis mit Stand Beginn nächster Saison.

Ansonsten: Starke Auftritte der AR-Kandidaten Stuckenberg und Determann und des vor drei Jahren ziemlich farblosen Vizepräsi-Kandidaten Wernemann. Brunn wie man ihn kennt und schätzt - oder eben nicht (bleibt jedem selbst überlassen). Hülsmann im Auftreten souverän, ganz klar eine Führungspersönlichkeit, inhaltlich aber sehr vage. Nachfragen zu seiner angekündigten Mitgliederkampagne und zur Ausfüllung der bedeutenden Position als Beiratsvorsitzender insbesondere im Hinblick auf wirtschaftliche Belange blieben sehr allgemein und unkonkret - für einen Neuling wäre das völlig o.k., er aber sollte den Laden mit seinen Problemfeldern bereits hinlänglich kennen.
Die übrigen Kandidaten für Vizepräsidium und Aufsichtsrat konnten mich nicht überzeugen bzw. waren bekanntlich verhindert, aber zumindest Alice Graschtat dürfte kaum einem Osnabrücker fremd sein.
Das sollte reichen, ich gehe von geheimer Wahl in der JHV aus und das dürfte auch ganz gut sein in diesem Fall. Ob man jetzt durch Gegenstimmen/Enthaltungen/Abwesenheit seinen Protest zum Ausdruck bringt oder einem Teil der Kandidaten Vertrauen schenkt, muss jedes Mitglied selbst entscheiden. Immerhin beim Aufsichtsrat wird es eine/r leer ausgehen, und es müssen ja auch nicht alle drei Vizes besetzt werden. Beim Präsidenten hätte ich gerne zuvor ein direktes Rededuell Hülsmann / Wefel auf Augenhöhe erlebt. Vielleicht hätte das Hülsmann sogar genützt. Dem Verein in jedem Fall.
FischkenMulthaup   Artikel 766476   Freitag, 10. November 2017 16:19
@Ali
Da ich beide bei verschiedenen Gelegenheiten erleben durfte, meine ich zu wissen, dass der Ältere charakterlich integer ist. Vielleicht passt das nicht so gut in dieses Gremium und man muss ihn zu seinem eigenen Schutz ausbremsen.
heidelaender   Artikel 766475   Freitag, 10. November 2017 15:40
@AB

Was hast Du erwartet? Alberti ist Sprecher des "Schwarzen Kanals", dem abhängigen Presseorgan des Vereins, der gern über die Missstände/Fehler/Versäumnisse bei anderen berichtet und das "eigene Haus sauber hält."
AliBölzen   Artikel 766474   Freitag, 10. November 2017 15:26
Nach der gestrigen Veranstaltung drängt sich eine Frage auf - nämlich die Frage danach, warum der Wahlausschuss Uwe Brunn als Bewerber zugelassen hat. Denn gleiches Verhalten wird vom Wahlausschuss ungleich bewertet. Während Uwe Brunn kandidieren darf, bekommt Bernhard Lanfer die "rote Karte" - obwohl beide im Wahlausschuss Mitgliedsrollen einnahmen und an der Anhörung anderer Kandidaten teilnahmen.

Die Beschlüsse des Wahlausschusses sind willkürlich und skandalös, doch Alberti weigert sich beharrlich, die XXL-Missstände in vereinsdemokratischer Hinsicht beim Namen zu nennen. Mit dem Argument, mit dem der Wahlausschuss Bernhard Lanfer ausgesiebt hat, hätte Alberti fragen können, warum das Gremium Uwe Brunn keinen Negativbescheid erteilt hat, um ihn vor der Jahreshauptversammlung zu schützen.

Anstatt sich kritisch mit den willkürlichen Beschlüssen auseinanderzusetzen, agiert Alberti lieber als der "Pressesprecher des Wahlausschusses". Das ist der Skandal im Skandal.
Loki   Artikel 766473   Freitag, 10. November 2017 13:35
Die Diskussionen über existenzielle Probleme unseres Vereins gehören auf die JHV, damit sich die dort anwesenden und stimmberechtigten Mitglieder ein Bild machen können und nicht auf irgendwelche halboffiziellen Vorabveranstaltungen. Das Ziel solcher Veranstaltungen ist doch wohl klar. Man will solche Diskussionen möglichst im kleinen Rahmen und nicht im zeitlichen Zusammenhang mit der eigenen Entlastung oder Wahl sehen. Durchschaubar.
Octeon   Artikel 766472   Freitag, 10. November 2017 13:30
Es ist ja auch vernünftig das vor der JHV alles zu entzerren. So kann man die JHV straffen.
Die ganzen Vorstellungen, Jahresabschluss und Wahlen würden den zeitlichen Rahmen sprengen.So kann man diese Themen in der JHV beschleunigen und es bleibt Zeit für Anträge usw...
Vielflieger   Artikel 766471   Freitag, 10. November 2017 12:52
Da ich gestern bei der Kandidatenrunde im Stadion nicht dabei sein konnte, blieben mir heute nur die Videos auf vfl.de.

Positiv in Erinnerung geblieben sind mir lediglich als Vize der Herr Fenkes, sowie Stuckenberg und teilweise Determann für den Aufsichtsrat.

Hülsmann ist da schon eher nen schwierigeres Thema. Seine Vorstellung hat sicherlich einen Eindruck hinterlassen,sodass man sich ihn auch als Präsident eines Fußballvereins vorstellen kann, ist aber aufgrund seiner beruflichen Vergangenheit für mich nicht wählbar.
Ich würde meinen subjektiven Eindruck so erstmal stehen lassen wollen und bin mal auf Eure Einschätzungen gespannt.

@malhalblang
Ich glaube, dass das eher eine Veranstaltung ist, um der eigentlichen JHV etwas schärfe zu entnehmen. Vorausgesetzt, dass hier schon konkrete Zahlen wie das Millionenminus der vergangenen Saison thematisiert werden.
Goikoetxea   Artikel 766470   Freitag, 10. November 2017 12:38
@Nordkurver
Auch beim FC Bayern wird es oppositionelle Gruppen geben. Davon bekommt man als Nicht-Bayern-Fan wahrscheinlich wenig mit.
Ich kann mich zumindest an die Bilder einer Versammlung erinnern, als sich Bayern Fans vehement über den ganzen Buisness-Kram in der (damals relativ neuen) Allianz Arena beschwerten. Das wurde von Uli Hoeness mit dem Argument abgebügelt, dass die Logen doch die billigen Stehplätze subventionieren würden.
Aber allgemein hat man als Bayern Fan sicherlich wenig Grund zur Klage.
malhalblang   Artikel 766468   Freitag, 10. November 2017 12:24
also ... ich finde, dass die Vereinsführung im Vorfeld der JHV zumindest um Transparenz "bemüht" ist.

Gestern Abend die Kandidatenrunde im Rahmen einer Veranstaltung der Fanabteilung; heute Abend eine 30minütige Live-Sendung auf NDR I zu sportlichen und wirtschaftlichen Fragen mit Wehlend, Queckenstedt und Thioune (aufgezeichnet); zum 18. November eine Einladung an alle VFL-Mitglieder in den Club Lila Weiß, wo Wehlend, Queckenstedt und Becker einen "umfassenden Einblick in Zahlen, Daten und Fakten der zurückliegenden Saison 2016/17 geben wollen". Dann die JHV.

Kritiker werden natürlich jetzt schon wieder sagen: "da wird doch nur wieder alles schön geredet".

Ich werde zunächst mal das Bemühen anerkennen. Wenn sich daraus lauter Luftblasen ergeben kann ich immer noch sagen: "Die Protagonisten waren stets bemüht".
Nordkurver   Artikel 766467   Freitag, 10. November 2017 12:24
@querlatte2
Den Kandidaten bleibt doch gar nichts anderes, als verbesserte Kommunikation zu versprechen. Sonst werden die doch gleich unwählbar.
Die Wahrheit: „Die sollen ihren Vereinsbeitrag abdrucken und die Klappe halten“ ist ja nicht hilfreich für eine Wahl.
Am liebsten wäre jeden Vorstand eines Vereins mit Profisportbereichen doch, dass es zugeht wie beim FC Bayern. Über 100.000 Mitglieder, die nach außen hin nicht opponieren.
querlatte2   Artikel 766466   Freitag, 10. November 2017 11:49
@Gockelsportler:
ich glaube erst einmal gar nichts und in dieser Angelegenheit erst dann, wenn der neue Sportdirex tatsächlich bekannt gegeben wird. Das hält mich allerdings nicht davon ab, mir Gedanken über mögliche Kandidaten zu machen...;-)
Und um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: ich wünschte, Wehlend würde das tun, wozu er sich einst verpflichtet sah: mehr Kommunikation und v.a., Transparenz! Die Art und Weise, wie er mit unfassbar vielen Worten oft und gerne aber eben nicht auf den Punkt kommt bzw. nicht wirklich inhaltlich Neues zu berichten weiß, geht mir gehörig auf den Keks. Jetzt will er sich an Ergebnissen von Trainer Thioune "messen lassen". In der Vergangenheit gab es genügend Dinge, an denen er sich auch mal hat messen lassen wollen...eigentlich...

Die zu wählenden Kandidaten für sämtiche Ämter versprechen ja beinahe auffällig allesamt Eines: deutlich verbesserte Kommunikation!
oststrasse   Artikel 766465   Freitag, 10. November 2017 11:06
@heidelaender

Na klar, der Kapitän hat ja auch auf seinem sinkenden Schiff zu bleiben.
heidelaender   Artikel 766464   Freitag, 10. November 2017 10:55
@oststrasse

... und Lothar das Licht aus macht!
oststrasse   Artikel 766463   Freitag, 10. November 2017 10:51
Bremen macht mir Angst.
oststrasse   Artikel 766462   Freitag, 10. November 2017 10:50
Das Gans noch ein paar Jahre weiter macht, ist eigentlich das Einzige was ich im Augenblick wirklich glaube. Der Rest ist ziemlicher Mumpitz.


Und der Klüngel wird nahtlos weiter gehen.

Solange bis der Verein am Ende ist.
DieFanabteilung   Artikel 766461   Freitag, 10. November 2017 10:49
Gegen Bremen im Weserstadion? Auf zum „Nord-Derby“ ;-)

Anmeldung sind ab sofort im Fanshop oder per E-Mail möglich.

Das „Nord-Derby“ im Weserstadion steht an – Auf nach Brähm‘!
Gockelsportler   Artikel 766460   Freitag, 10. November 2017 10:40
@ querlatte:

Wenn die Situation beim VfL nicht so traurig wäre, wäre es bestimmt spannend, über so eine vermeintlich feststehende Personalie zu spekulieren - gerade auch weil deine Überlegungen sehr plausibel sind.
Aber gerade bei dir und deinem Herzblut interessiert mich mal folgendes: Glaubst du was Wehlend sagt? (Ich schreibs mal sicherheitshalber dazu: ist kein Angriff gegen dich - was du hoffentlich auch nicht so verstehst - sondern reines Interesse wie du Wehlends Aussagen interpretierst)
UwesAtem   Artikel 766459   Freitag, 10. November 2017 10:18
Das Gans noch ein paar Jahre weiter macht, ist eigentlich das Einzige was ich im Augenblick wirklich glaube. Der Rest ist ziemlicher Mumpitz.
Goikoetxea   Artikel 766458   Freitag, 10. November 2017 09:50
Das Renteneintrittsalter wurde von der Regierung ja peu à peu erhöht...
TeKay   Artikel 766457   Freitag, 10. November 2017 09:39
Sielo: So kann man das interpretieren! Wobei der Sportdirektor ja noch nicht da ist und sich die Sache dann doch noch erledigt, wieso, weshalb, warum auch immer. Aber dann hat der VfL ja noch Gans, der macht dann halt noch ein Jahr! Sportdirektor, Kaderplaner, Scouting-Abteliungsleiter - alles in einem!
Sielo   Artikel 766456   Freitag, 10. November 2017 07:54
Also arbeitet Gans weiter für den VfL, dazu wird ein Sportdirektor eingestellt und ein Scoutingapparat aufgebaut - hab ich das richtig interpretiert?
el-thosito   Artikel 766455   Donnerstag, 9. November 2017 22:53
Omg
Schluckspecht   Artikel 766454   Donnerstag, 9. November 2017 22:36
Könnte man meinen. Gegen die war der VfL in Paderborn echt gut.
 Start    Vorherige Seite   Nächste Seite    Ende